18.02.2020

Auf den Spuren von 15 Milliarden D-Mark

(15.02.2020) THW OV Groß-Gerau besichtigt Bundesbank Bunker in Cochem beim OV Ausflug

Samstagmorgen 09:30 Uhr im Ortsverband stand der Bus des Landesverbandes bereit. Gefahren wurde er von unserem Helfer Jens, der auch im Landesverband arbeitet. Das Ziel war Cochem. Besichtigung des Bundesbank Bunkers. 24 Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes starteten ab Groß-Gerau.

Von 1964 bis 1988 betrieb die Bundesbank den Bunker in Cochem, versteckt in einem Wohngebiet. Innerhalb des Bunkers wurden ca. 15 Mrd. D-Mark gelagert. Das Geld sollte im Bedarfsfall die deutsche Währung für den Fall von eingeschleustem Falschgeld ersetzen. Warum Cochem? Cochem war ungefähr die Mitte zwischen Frankfurt am Main und der damaligen Bundeshauptstadt Bonn.

Auf der 1 ½ Stunden fahrt von Groß-Gerau nach Cochem gab es an Bord Kaffee und die Möglichkeit in guten Gesprächen auch mal außerhalb des Ortsverbandes zu quatschen. In Cochem angekommen stand ein kleiner Snack bereit, den unser OV-Koch Oli vorbereitet hatte. Mit Fleischwurst, Brötchen, Käsespießen und Süßigkeiten wurde sich gestärkt, ehe der Aufstieg der 70 Höhenmeter zum Bunker begann.

Am Bunker konnten wir in unsere Führung starten. Bei der Führung wurde der Bau, die Hintergründe und Funktionen des Bunkers erläutert. Ca. 14 Tage hätte man innerhalb des Bunkers bei verschlossenen Schleusen verbringen können. Ausgestattet ist der Bunker mit Betten, Küche, Notstrom, Arbeitsräumen und Kommunikationseinrichtungen. Besonderes Highlight die Geldkammer, hinter einer ca. 8 Tonnen schweren Panzertür lagerte das Geld für den Bedarfsfall.

Nach gut 1 ¼ Std. endete die Führung durch diese besondere Einrichtung aus der vergangenen Zeit. Nach dem Abstieg aus dem Wohngebiet zurück an die Mosel kehrten wir zu Kaffee und Kuchen ein. Zurück am Bus starteten wir den Rückweg zu einem Brauhaus in dem wir den Abend bei Essen und Getränken ausklingen ließen.

Der Ausflug endete gegen 21:45 Uhr am Ortsverband.

 

Vielen Dank an Jens für die angenehme und sichere Fahrt im THW Bus und Oli für leckeren Snacks. -und an Marco für die Organisation des Ausflugs! (Anm. v. pw)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: