12.07.2020

Einsatz #18/2020 | Eigentumssicherung nach Brand in Trebur

(12.07.2020) THW Ortsverband Groß-Gerau rückt zur Eigentumssicherung nach Brand in Trebur aus

Am Sonntagmorgen um 5:57 Uhr wurde unser Ortsverband zu einer Eigentumssicherung (ETS) nach einem Brand in der Treburer Hauptstraße alarmiert. Ca. 30 min. nach der Alarmierung rückten 8 Helfer mit dem GKW I und MTW Zugtrupp mit ETS-Anhänger (Anhänger mit Material zur Eigentumssicherung) Richtung Einsatzstelle aus.

Vor Ort angekommen war deutlich zu erkennen, dass ein Nebengebäude im Hinterhof durch einen Vollbrand erheblich beschädigt worden ist. Einsturzgefahr des Gebäudes bestand jedoch nicht. Unsere Aufgabe bestand darin, die beiden großen Flügeltore am vorderen und hinteren Ende des Gebäudes für die Kripo (zwecks Brandermittlung) zu verschließen. Dies erfolgte mittels mehrerer OSB-Platten und Vierkant-Konstruktionshölzern. Nach Verschluss konnte die Einsatzstelle zur Versiegelung an die Polizei übergeben, und die Rückfahrt in die Unterkunft angetreten werden.

Vor Einsatzende musste eine intensive Reinigung der Fahrzeuge (auf Grund von Brandresten [Kontaminationsverschleppung] und Erhaltung der hygienischen Maßnahmen) erledigt werden. Ebenso musste das Verbrauchsmaterial wieder aufgefüllt werden. So endete der Einsatz nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft um 10:00 Uhr. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: