29.10.2016, von Alex Rouse

Explosion in Industriegebiet - OV Übung in Eschborn

Explosion in einem Glasfaserverarbeitetem Betrieb war das Übungsszenario für unseren Ortsverband am 29.10. Hierzu verlegte der Technische Zug mit beiden Fachgruppen auf das Übungsgelände des Main-Taunus-Kreises nach Eschborn.

Die Verlegung erfolgte in einem geschlossenen Verband, dies war gleich die erste Übungsaufgabe für die THW-Kraftfahrer. Vor Ort angekommen gab es mehrere Einsatzaufträge abzuarbeiten. Zusammen mit der Fachgruppe Ortung erkundeten die Bergungsgruppen die Schadensstelle, Hier wurde festgestellt, dass ein Eingang von mehrerer Röhren versperrt war, welche von der Fachgruppe Räumen bei Seite geräumt werden mussten, bevor die Erkundung fortgesetzt werden konnte. Im weiteren Übungsverlauf fanden und retteten die Bergungsgruppen mehrere verletzte Personen. In stark vertrümmerten Bereichen unterstützt von der Fachgruppe Ortung, sowohl mit Rettungshunden als auch mit der technischen Ortungskomponente. Währenddessen legte die Fachgruppe Räumen eine Grube an, um die Versorgungsleitungen zum Betrieb zu finden.

Im Übungsverlauf wurde durch die Übungsleitung ein Brand in einem Gebäude simuliert, hier mussten die Gruppenführer schnell reagieren und die eigenen Kräfte evakuieren. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht, wonach die Rettung fortgesetzt werden konnte und die weiteren verletzten gerettet wurden.

Nach Abschluss der Übung zeigte sich die Übungsleitung zufrieden mit der Leistung der eingesetzten Gruppen. Die Übung klang daraufhin bei gegrilltem im Ortsverband aus.

Wir danken dem Planungsteam für die hervorragend vorbereitete Übung!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: