05.07.2018, von Alexander Rouse

Großbrand auf dem Kelkheimer Rettershof - Einsatz für die Fachgruppe Räumen #21/2018

Zu einem Brand auf dem Rettershof in Kelkheim (Main-Taunus Kreis) wurde unsere Fachgruppe Räumen gegen 1.15 Uhr am Morgen des 05. Juli von der Feuerwehr alarmiert. Weitere THW Einheiten sowie viele Feuerwehren des Main-Taunus Kreises waren bereits seit ca. 24 Stunden zur Brandbekämpfung im Einsatz.

Der Brand erstreckte sich auf die gesamte Scheune, die zum Teil als Heu und Strohlager sowie als Stallung für Pferde genutzt wurde. Bereits vor Eintreffen unserer Fachgruppe Räumen trug ein Bagger einer Firma den Dachstuhl ab. Zusammen mit unserer Fachgruppe Räumen wurde weiteres Brandgut aus der Scheune entfernt. Das Brandgut wurde mit Hilfe der Fachgruppen Räumen aus Bad Homburg und Offenbach auf ein nahegelegenes Feld gefahren um dort abgelöscht zu werden. Hier unterstützte eine Bergungsgruppe die Feuerwehr beim auseinanderziehen des Strohs und dem ablöschen.

Da das noch in der Scheune gelagerte brennende Stroh nicht komplett entfernt werden konnte und teilweise in das Erdgeschoss durchgebrannt war, musste die Außenwand der Scheune mithilfe unseres Baggers geöffnet werden um an das Brandgut heran zu kommen. Dies wurde dann in bekannter Manier auf die Kipper geladen und abgefahren.

Aufgrund der Einsatzdauer unserer Fachgruppe Räumen wurde gegen 10 Uhr am Morgen das Personal ausgetauscht und die erste Schicht begab sich in Ruhe. Die zweite Schicht führte die begonnen Arbeiten zu Ende, sodass gegen 18 Uhr von der Einsatzleitung "Feuer aus" gemeldet werden konnte.

Nach Rückfahrt und wiederherstellen der Einsatzbereitschaft endete der Einsatz für uns nach 21 Stunden gegen 22.30 Uhr am Donnerstagabend.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: