07.11.2017, von Alex Rouse

Personensuche mit Mitteln der Bergungsgruppen

Unter diesem Motto stand die Ausbildung der Bergungsgruppen der Ortsverbände Groß-Gerau und Darmstadt am vergangenen Dienstag (07.11.). Zusammen mit unserer Partnerorganisation mfs aus Kelsterbach übten wir im dortigen Wald die Vermisstensuche mit Mitteln der Bergungsgruppen.

Neben einer kurzen theorietischen Schulung über das Vorgehen bei Personensuchen, die verschiedenen Suchtaktiken und den Vergleich der Suchleistung von Mensch und Hund- der Hund ist um ein vielfaches schneller - folgte eine praktische Ausbildung im Kelsterbacher Wald. Dort wurden die Grenzen der Wärmebildkamera am praktischen Beispiel aufgezeigt und das Vorgehen bei einer Suche mittels einer Suchkette geübt. Dies war vor allem eine Herausforderung für die Führungskräfte: Gleichmäßige Geschwindigkeit und Beibehaltung der Richtung im unebenen und unbeleuchteten Gelände. Eine schwierigere Aufgabe als es im ersten Moment erscheint! Trotz der Gegebenheiten konnte die "vermisste" Person gefunden werden.

Fazit des Abends: 30 Helfer sind für eine groß angelegte Suchkette kaum ausreichend.

 

Ein besonderer Dank an dieser Stelle an die Stadt Kelsterbach für die Möglichkeit im Stadtwald die Ausbildung durchzuführen!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: