20.01.2019, von Alex Rouse

Schneechaos in Bayern – Einsatz für den Baufachberater #01/19

Durch die langanhaltenden und ergiebigen Schneefälle im Süden Bayerns war das THW gemeinsam mit vielen anderen Hilfsorganisationen seit Tagen im Einsatz. Am Abend des 12.01. erreichte uns ein Einsatzauftrag zur Entsendung unseres Baufachberaters zusammen mit zwei weiteren Baufachberatern aus dem Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland in den Regionalbereich Bad Tölz für eine Einsatzdauer von drei Tagen. Einsatzaufgaben war die Bewertung der Standsicherheit von Gebäuden sowie Schneelastmessung.

 

Insgesamt wurden durch unseren Baufachberater 20 Gebäude in und um Miesbach begutachtet. Von diesen mussten bei sechs Gebäuden Maßnahmen getroffen werden – sei es die Dächer von ihrer Schneelast zu befreien, die Dachkonstruktion durch Abstützmaßnahmen zu verstärken oder eine regelmäßige messtechnische Kontrolle – da die Dachkonstruktion überlastet war und ein Einsturz drohte.

Zur Schneelastmessung wird eine Schneeprobe genommen, mit deren Hilfe das Gewicht des Schnees pro Kubikmeter bestimmt wird. Durch die auch erfolgte Messung der Schneehöhe auf dem Dach kann so auf die Belastung des Daches in Kilogramm pro Quadratmeter geschlossen werden. Mithilfe der zugehörigen Norm können dann Referenzwerte für zulässige Schneelasten bestimmt werden. Diese hängen von einigen Parametern, wie z.B. Gebäudetyp und Höhe über dem Meer ab. Durch Vergleich der beiden Werte wird entschieden, ob Handlungsbedarf besteht.

 

Insgesamt waren gleichzeitig bis zu 1400 THW-Einsatzkräfte – vorrangig aus Bayern – im Einsatz. Unser Technischer Zug sowie die Fachgruppe Räumen standen für einen möglichen Einsatz bereit, wurden jedoch nicht mehr angefordert, sodass mittlerweile die Bereitschaftsstufe wieder reduziert werden konnte.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: