07.05.2017

Übung der Schnell-Einsatz-Einheit Bergung Ausland – Groß-Gerauer Helfer mit von der Partie

Heute brechen fünf Groß-Gerauer Helfer mit circa 90 weitern THW-Helfern zu einer Großübung und der Rezertifizierung der SEEBA (Schnell-Einsatz-Einheit-Bergung-Ausland) in die Schweiz auf.

Diese Übung simuliert eine Notsituation nach einem Erdbeben und wird durchgeführt von fünf USAR Partnerorganisationen: Technisches Hilfswerk (THW), I.S.A.R Germany, @fire Germany/S.A.R.A.I.D., UIISC 1 France und Swiss Rescue. Im Kampf gegen die Zeit üben die Teilnehmer ihre Entsendung, das Lokalisieren und Retten von verschütteten Opfern sowie das Bereitstellen von medizinischer Nothilfe. Eines der Hauptziele dieser Übung ist die Koordination aller USAR Aktivitäten innerhalb des internationalen Desaster-Management-Mechanismus der Vereinten Nationen (INSARAG) zu stärken. Die beiden deutschen Teams - Technisches Hilfswerk (THW) und I.S.A.R – werden die Reklassifizierung von INSARAG, die alle fünf Jahre erneuert werden muss, durchlaufen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: