Gruppenführer Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung

Pascal Warnecke (Gruppenführer Fachgruppe Notversorung und Notinstandsetzung)

Pascal Warnecke (Gruppenführer Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung)

Frage: Wie lange bist du schon im THW?
Pascal: Offiziell seit August 2002. Inoffiziell schon ein Jahr früher. Papierkram geht gerne mal verloren ;-)
Ich habe in der Jugend angefangen und bin dann mit 18 nach meiner Grundausbildung in den technischen Zug gewechselt.



Frage: Wie bist du zum THW gekommen?
Pascal: Nach dem Tag der offenen Tür 2001 habe ich mal bei der THW Jugend reingeschnuppert und mir das Ganze genauer angeschaut. Die Jugend hat sich auch damals schon freitags getroffen. Ich fand, dass das eine tolle freitagsabend-Beschäftigung ist und bin dortgeblieben. Seit dem lässt mich das THW nicht mehr los ;-)


Frage: Was macht es für Dich aus, beim THW zu sein?
Pascal: Das THW ist eine große Familie. Wir helfen im Team, sind füreinander und für andere da. Für Menschen in der Not da zu sein und der Gesellschaft etwas zurück zu geben. Das macht das THW für mich aus.Es ist egal wo man hinkommt, bekannte Gesichter gibt es immer wieder oder man lernt sich ganz schnell kennen. Gesprächsstoff gibt es ja reichlich.


Frage: Umstrukturierung/Umdislozierung von B2 zu N heißt für dich…
Pascal: … neue Aufgaben, neue Herausforderungen und schauen was die Zukunft bringt.


Frage: Was würdest Du im Ortsverband gerne ändern?
Pascal: Den teilweise noch herschenden „Ich“ Gedanken in einen „Wir“ Gedanken zu ändern und weiterhin über den Tellerrand hinausschauen.


Frage: Das macht der Ortsverband Groß-Gerau für Dich aus?
Pascal: Ich bin schon immer beim THW Groß-Gerau, habe die Entwicklung der letzten Jahre mitbekommen, mitbegleitet und war Teil der Veränderungen. Da fühlt man sich doch sehr verbunden. Der überwiegend sehr gute Zusammenhalt als Team etwas zu bewirken und das „Familiengefühl“ das man immer wieder hat. Das THW ist eben eine große Familie. Auch über Groß-Gerau hinaus.


Frage: Was du schon immer sagen wolltest…
Pascal: Ich freue mich ein Teil zu sein, neues zu lernen und manchmal aus der Komfortzone herausgerissen zu werden. Danke an alle, die das möglich machen und immer wieder bereit sind. Tag für Tag.


Frage: Dein erster Einsatz war… und war für dich…
Pascal: Tja, wenn ich das noch wüsste…leider gehen die Berichte der Homepage nicht so weit zurück, damals gab es noch keine Smartphones und Clouds in denen die Bilder gespeichert werden ;-)

Möglicherweise war es aber der SEELift Einsatz nach dem Wirbelsturm Katrina in den USA. Eine beeindruckende, riesige Kolonne an Fahrzeugen vom Bereitstellungsraum zur Airbase Ramstein.


Frage: Wie gut gelingt es dir, THW und Privatleben zu vereinbaren?
Pascal: Es ist nicht immer einfach, dass doch sehr zeitintensive „Hobby THW“ mit der Familie und weiteren Aktivitäten unter einen Hut zu bekommen. Eine verständnisvolle Partnerin ist ebenso wichtig wie verständnisvolle Freunde und die Gespräche nach einem längeren Einsatz.Umso mehr freue ich mich, dass ich meine Verlobte von meinem Hobby begeistern konnte und Sie nun auch ein Teil der THW Familie ist.

 

Vielen Dank für das tolle Gespräch und den Einblick in deine Zeit beim THW. Für den Aufbau unserer Fachgruppe N gutes Gelingen und Glück Auf!

Dienststellungskennzeichen Gruppenführer/in

Truppführer Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung

Christian Muchowski (Truppführer Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung)

Wir führen gerade ein Interview mit Christian

Dienststellungskennzeichen Truppführer/in