Gruppenführer Fachgruppe Ortung (technisch)

Carsten Schmolke (Gruppenführer Fachgruppe Ortung (Typ C, technisch)

Carsten Schmolke

Frage: Wie lange bist du schon im THW?
Carsten: Seit 2014

Frage: Wie bist du zum THW gekommen?
Carsten: Als ehemaliger Speditionskaufmann hat mich die Logistik der SEELift stark angezogen. Weiterhin begeistert mich die Technik und letztlich die Physik dahinter.

Frage: Was macht es für Dich aus, beim THW zu sein?.
Carsten: Es ist einfach meinem inneren Ruf zu folgen, sich ehrenamtlich für andere zu engagieren.

Frage: Gestaltung der Gruppe (technische Ortung)
Carsten: Die Gruppe ist gerade im Aufbau, aber das macht es reizvoll.

Frage: Was würdest Du im Ortsverband gerne ändern?
Carsten: Ich wünsche mir ein tiefgreifendes Verständnis der einzelnen Gruppen untereinander und deren Zusammenhänge bzw. Nahtstellen.

Frage: Das macht der Ortsverband Groß-Gerau für Dich aus?
Carsten: Fast schon eine Familie

Frage: Was du schon immer sagen wolltest…
Carsten: Do good with intention, not for attention!

Frage: Dein erster Einsatz war… und war für dich…
Carsten: Aufbau der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende in Riedstadt-Goddelau. Weniger als 24 Stunden Zeit, aus einer Fabrikhalle eine sichere und bewohnbare Umgebung zu schaffen.
Sämtliche Hilfsorganisationen im Einsatz.
Spannend ohne Ende!


Frage: Wie gut gelingt es dir, THW und Privatleben zu vereinbaren?
Carsten: Erstens hat man Spaß an der Sache, zweitens hält es sich in Grenzen. Schließlich trifft man Kameradinnen und Kameraden.

Dienststellungskennzeichen Gruppenführer/in

Truppführer

Norbert Grohnmeier (Truppführer Fachgruppe Ortung (Typ C, technisch)

Norbert Grohnmeier

Frage: Wie lange bist du schon im THW?
Norbert: Da muss ich nachdenken, kurz vor dem Abitur, dass muss 1994 gewesen sein.

Frage: Wie bist du zum THW gekommen?
Norbert: Ich hatte noch nie was vom THW gehört gehabt.
Meine Mutter hatte mir einen Zeitungsartikel auf den Tisch gelegt, dass ich anstatt zur Bundeswehr oder zum Zivildienst zu gehen auch mich für 20 Jahre beim THW verpflichten könnte, ich hatte es mir dann in Rüsselsheim und Groß-Gerau angeschaut und hatte mich recht schnell für die Groß-Gerauer Mannschaft entschieden.


Frage: Was macht es für Dich aus, beim THW zu sein?
Norbert: Das THW ist damals recht schnell von einem „Muss“ zu einem Hobby geworden, weg vom Schreibtisch mit Werkzeugen und Ausstattungen zu arbeiten, die man als Industriekaufmann sonst nie in den Händen hätte, war und ist es bis heute eine super Ergänzung in meinem Leben und hat mich oft schon über den Tellerrand blicken lassen. Sei es bei der Fachausbildung, Führungslehrgängen oder einem LKW-Führerschein.

Frage: Technische Ortung heißt für Dich…
Norbert: Erstmal wieder ankommen im OV, nach den Querelen der letzten Jahre bin ich froh, dass es im Ortsverband wieder ruhig geworden ist, dass die Fachgruppe Ortung (C) jetzt eine eigenständige Gruppe ist und wir eine guten Ausstattungstand haben mit der Searchcam 3000, dem etwas betagten, aber guten akustischen Ortungsgerät der Wasag Chemie und der FLIR5 auch eine recht vernünftige Wärmebildkamera haben. Ich war bereits in den Jahren 2016 bis 2018 in der Fachgruppe Ortung, bin auch bei der SEEBA mittlerweile Search Technican und Mitglied im SORTIE Ortungsprojekt der THW Leitung, so sieht es aus, dass ich die nächsten Jahre hier einen sehr interessanten Hafen gefunden habe.  

Frage: Das macht der Ortsverband Groß-Gerau für Dich aus?
Norbert: Ich wohne mittlerweile im Odenwald und könnte, bzw. müsste eigentlich mir hier einen festen OV suchen, ich kenne die Helfer aus dem OV Michelstadt und wenn es hier Kracht, helfe ich auch hier, aber Groß-Gerau ist allein schon aufgrund seiner Lage, seiner Größe und Fachgruppen und der guten Vernetzung im Kreis ein besonderer Ortsverband mit einer super motivierenden Mannschaft und guten Freunden.

Frage: Was du schon immer sagen wolltest…
Norbert: Weiter so …. Gerade in den letzten Monaten hat sich wieder so viel getan, neuer GKW, die Änderungen in der Unterkunft, viel an Ausstattung, eine Menge Einsätze und unsere neue Führung.
Freue mich auf das neue Übungsgelände, da reden wir schon seit 1995 drüber und bin froh, dass es jetzt endlich voran geht, auch wenn es vielleicht bei der Planung ein wenig ruckelt.


Frage: Dein erster Einsatz war… und war für dich…
Norbert: Mein erster Einsatz? Das hat mich tatsächlich noch niemand gefragt und offen gesagt, keine Ahnung, in den ersten Jahren hatten wir Groß-Gerau weder eine gute Ausstattung und wir waren als „tausend hilflose Wichtel“ bekannt und nirgendswo akzeptiert, wir hatten Jahre mit keinen Einsätzen, wenn ich mir das heute anschaue, hat sich da viel getan. Da haben Michael, Sven, Henning, Carsten, Rudi, Gerold und wie sie alle hießen und heißen viele Stunden Arbeit und Hirnschmalz reingesteckt.
Schwere und lange Einsätze waren für mich u.a. der Räumeneinsatz am Oderbruch, der Fachberatereinsatz in Schlottwitz, die SEEBA Einsätze in der Türkei und Libanon, der Silobrand in Groß-Gerau.


Vielen Dank an Norbert für das beantworten der Fragen!

Dienststellungskennzeichen Truppführer/in