07.08.2020

2 Helfer aus dem Ortsverband vor Ort in Beirut

(05.08.2020) Nach schwerer Explosion in Beirut (Libanon) entsendet das Technische Hilfswerk Einsatzkräfte der SEEBA

Aus unserem Ortsverband sind zwei Helfer nach Beirut aufgebrochen. Nach Alarmierung ging es wenige Stunden später mit SEELift an den Flughafen und dann weiter als SEEBA Helfer nach Beirut. Insgesmat sind 47 Helferinnen und Helfer nach Beirut entsandt worden.

Vorausgegangen waren eine Explosion von Ammonium-Nitrat im Hafen von Beirut, dabei kam es zu schweren Verwüstungen und Häusereinstürzen. Aus Groß-Gerau wurden Norbert Grohnmeier und Richard Schmitt-Silverwood entsandt. Richard wird vor Ort administrive Aufgaben rund um den Einsatz übernehmen, wohingegen Norbert mit techischem Ortungsgerät bei der Suche von verschütteten Menschen eingesetzt sein wird.

Wir wünschen unseren Helfern alles Gute und kommt bitte heil zu uns und euren Familien zurück.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: