27.10.2021

Einsatztagebuch Starkregen Juli 2021 OV Groß-Gerau

14.07.21 Einsatz #11/2021 | Anforderung Baggerfahrer

In der Nacht vom 14. auf 15.07. wurde zwei Baggerfahrer nach Koblenz alarmiert, um die Bereits im Einsatz befindlichen Kräfte abzulösen. Vor Ort wurde ein Sandsackfüllplatz betrieben. Der Einsatz endet in den frühen Morgenstunden des 15.07.

 

15.07.21 Einsatz #12/2021 | Anforderung zur Einsatzdokumentation

Unser Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit ist Mitglied des MediaTeam des Landesverbandes Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Vor Ort übernahm er die Leitung des MediaTeams über mehrere Wochen. Das MediaTeam betreut die Presse und Medienarbeit sowie auch in diesem THW-Einsatz,  hier mit dem Schwerpunkt im Ahrtal.

Zusammen mit dem Einsatzkräften des MediaTeam stand im Vordergrund die Presse mit Bildern, Videoschnipsel, O-Tönen zu bedienen und sie auf den Einsatzstellen zu betreuen und zu begleiteen. Das MediaTeam hat die Arbeit der vielen verschiedenen THW Einheiten dokumentiert und die Social Media Auftritte der THW-Leitung und des Landesverbandes gefüttert. Ob interne oder externe Kommunikation, war das MediaTeam unter Leitung unseres Beauftragen für Öffentlichkeitsarbeit zu jeder Zeit kompetenter Ansprechpartner und für die THW-Leitung Ohr, Auge und Unterstützung.

Während dieser Wochen führte unser Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit viele Interviews gab O-Töne oder begleitete Medienvertreter:innen an die Einsatzstelle.

 

 

15.07.21 Einsatz #13/2021 | Transportfahrt zur THW Leitung

Es wurde medizinisches Material aus dem Rhein-Main Gebiet zur THW-Leitung nach Bonn transportiert.

 

15.07.21 Einsatz #14/2021 | Anforderung einer Bergungsgruppe Landkreis Bitburg-Prüm

Am 15.07.21 um 06:14 Uhr wurde der OV Groß-Gerau in Folge des Starkregens im LK Bitburg in die RSt Darmstadt zur Zusammenstellung eines Technischen Zuges alarmiert. Wir entsandten eine Bergungsgruppe.

Mit 11 Helfern und 3 Fahrzeugen verlegten wir zunächst nach Darmstadt, schlossen uns dort mit der FGr. N des OV Darmstadt zusammen und erhielten eine Lageeinweisung in die Situation vor Ort. Nach Verpflegung und Beschaffung weiteren Materials für den Einsatz fuhren wir gemeinsam in den Bereitstellungsraum nach Bitburg.

Unsere Bergungsgruppe unterstützte vor Ort in Auw an der Kyll den OV Simmern beim Abpumpen der Wassermassen und Rückführung des Wassers in die nahegelegene Kyll. Außerdem kamen unsere Atemschutzgeräteträger (AGT) zum Einsatz, um einen – durch die Wassermassen – umgekippten Gastank zu verschließen, da hier durch einen Knick in der Rohrleitung Flüssiggas entwich.

Die Erkundung weiterer Hilfeleistungen im Ort, u.a. des Bahnhofs wurden durch die Gruppe absolviert.

Am späten Abend hieß es dann zunächst zurück in den BR (Bereitstellungsraum) und dann wurde gemeinsam mit dem OV Darmstadt die Rückreise in die Heimat angetreten.

Der Einsatz endete für uns spät in der nach am 16.07.21 um 03:00 Uhr.

 

16.07.21 Einsatz 15/2021 | Personalfahrt für FGr Räumen Bensheim

Unser OV unterstützte den OV Bensheim mit MTW und Kraftfahrern beim Personaltausuch im Ahrtal.

 

17.07.21 Einsatz #16/2021 | Personensuche Ahrtal

Zur Suche nach vermissten Personen im Schadensgebiet Ahrtal wurde unsere Fachgruppe Ortung Typ B (Rettungshunde) entsandt. Aufgabe war das Absuchen von eingestürzten und einsturzgefährdeten Gebäuden nach vermissten Personen.

 

18.07.21 Einsatz #17/2021 | Entsendung Peer für Einsatznachsorgeteam

Unser Verwaltungsbeauftragter Unterstützte über mehrere Wochen hinweg das Einsatznachsorgeteam im Einsatzraum als Peer.

 

19.07.21 Einsatz #18/2021 | erneute Personalfahrt für FGr Räumen Bensheim

Unser OV unterstützte erneut den OV Bensheim mit MTW und Kraftfahrern beim Personaltausuch im Ahrtal.

 

20.07.21 Einsatz #19/2021 | Unterstützung Fachzug Führung und Kommunikation Darmstadt

Wir unterstützen den Fachzug FK des OV Darmstadt mit Kraftfahren B und CE bei der Verlegung zum BR Nürburgring, damit der Fachzug vor Ort in den Einsatz gehen könnte.

 

20.07.21 Einsatz #20/2021 | Fachgruppe Räumen

Am 20.07. wurde unsere FGr Räumen gemeinsam mit der FGr Räumen aus Neustadt a.d.W. für eine Woche in den Einsatz entsandt. Da unsere Fachgruppe Räumen der Zeit über keinen Tieflader verfügt, war diese nicht allein einsatzbar. Der FGr Räumen aus Neustadt fehlte der Kipper. So wurde aus zwei Gruppen eine gemacht. Einsatzaufgabe war das Beräumen von Trümmern und Schutt im Ahrtal mit dem Schwerpunkt in Dernau. Deri Einsatz endete nach einer Woche.

 

21.07.21 Einsatz #21/2021 | Entsendung eines Technischen Zuges

Am 21.07.21 wurde unsere BGr. sowie die FGr. N in aller früh alarmiert. Gemeinsam mit dem OV Darmstadt bildeten wir den Technischen Zug (Zugtrupp, Bergungsgruppe und Fachgruppe Notversorgung & Notinstandsetzung), um unser Ziel, den Bereitstellungsraum am Nürburgring, anzufahren. Um 12:35 Uhr haben wir uns vor Ort in Bereitschaft begeben und harrten der Dinge, welche uns erwarteten.

Es gab verschiedene Aufgaben zu bewältigen: Die Erkundung von Schadenslagen und Eruierung möglicher Einsätze für Baufachberater, die Unterstützung der lokalen Verwaltung, Zusammensuchen und Aufbau von Zelten im BR, Beräumen von Straßen, Unterstützung der Bevölkerung bei der Verbringung von Schlammmassen aus den Gebäuden, Abstützmaßnahmen von beschädigten Gebäuden, Auspumpen von Kellern, sowie die Sicherung eines Abhangs, welcher durch die Wassermassen das Bahnhofsgebäude der Stadt Altenahr unterspült hatte.

Müde und erschöpft konnten wir am 23.07.21 um 20:45 Uhr die Heimreise antreten und um 01:30 Uhr des Folgetags den Einsatz beenden.

Im Einsatz waren 12 Helfer des Ortsverbandes Groß-Gerau sowie 10 Helfer aus dem OV Darmstadt.

 

23.07.21 Einsatz #22/2021 | Personalfahrt für Fachzug Logistik

Am 23.07. führte unser OV eine erneute Personalfahrt durch. Es wurden Einsatzkräfte des OV Groß-Umstadt ausgewechselt.

 

24.07.21 Einsatz #23/2021 | Ausgebildeter Zugführer für Zugtrupp Lampertheim

Für einen Einsatz im Ahrtal fehlte dem Zugtrupp des OV Lampertheim ein Zugführer. Ein Helfer unseres OV mit passender Qualifikation unterstützte den OV Lampertheim.

 

25.07.21 Einsatz #24/2021 | Personaltausch für OV Pfungstadt und Darmstadt

Unser OV unterstützte die Ortsverbände Pfungstadt und Darmstadt mit MTW und Kraftfahrern beim Personaltausuch im Ahrtal.

 

25.07.21 Einsatz #25/2021 | erneuter Personaltausch OV Darmstadt

Unser OV unterstützte den OV Darmstadt mit MTW und Kraftfahrern beim Personaltausuch im Ahrtal.

 

27.07.21 Einsatz #26/2021 | erneute Transportfahrt zur THW Leitung

Es wurde medizinisches Material aus dem Rhein-Main Gebiet zur THW-Leitung nach Bonn transportiert.

 

29.07.21 Einsatz #27/2021 | Materialtransport ins Ahrtal

Wir transportierten Material zum Bau eines Schwimmstegs in das Ahrtal.

 

29.07.21 Einsatz 28/2021 | Fachberatung nach Gefahrgutunfall in Gernsheim

Siehe gesonderter Bericht

 

30.07.21 Einsatz #29/2021 | Personalrückführung Fachzug Logistik

Der Fachzug Logistik aus Groß-Umstadt beendete seinen Einsatz am BR Nürburgring und wurde durch einen anderen OV abgelöst. Wir unterstützen mit MTW und Kraftfahrern bei der Rückverlegung.

 

07.08.21 Einsatz #30/2021 | Fernmelder für LuK-Stab LV HERPSL

Wir entsandten einen Fernmelder für die LuK des Landesverbands in Mainz

 

07.08.21 Einsatz #31/2021 | Entsendung MzKW mit Kraftfahrern

Zur Unterstützung der Transportlogistik im Einsatzraum entsandten wir unseren MzKW mit zwei Kraftfahrern für eine Woche ins Ahrtal.

 

08.08.21 Einsatz #32/2021 | Entsendung Fachberater für ADD

Wir entsandten einen unserer Fachberater als Fachberater THW in den Führungsstab des Landes Rheinland-Pfalz nach Ahrweiler für eine Woche.

 

09.08.21 Einsatz #33/2021 | Brand Raststätte Gräfenhausen

Siehe gesonderter Bericht

 

25.08.21 Einsatz #34/2021 | Unterstützung Materialortung Ahrtal

Erster Einsatzauftrag für unsere Fachgruppe Ortung Typ C (technische Ortung): Im Ahrtal musste eingesetzte Ausstattung lokalisiert und mithilfe eines GPS-Gerätes erfasst werden. Dies diente zum einen als Vorbereitung für den Materialrückführung zum anderen aber zur Lagedarstellung für die Einsatzleitung vor Ort. Der Einsatz konnte nach vier Tagen erfolgreich beendet werden.

 

29.08.21 Einsatz #35/2021 | Anforderung Bergungsgruppe / FGr N für eine Woche

Der wohl größte Einsatz für die Bergungsgruppe ereignete sich vom 28.08.21 bis zum 06.09.2021. Es handelt sich um den ersten „planbaren“ Einsatz über eine Woche, für welchen sich 13 Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes bereit erklärten zu Helfen.

Erneut ging es bei diesem Einsatz in den Einsatzabschnitt 1, genauer gesagt unterstellen wir uns dem Fachzug Ost in Dernau. Hier haben wir die volle Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten, welche die Gruppe bietet, umsetzen müssen. Tagelange Regenschauer ließen einige Keller in Rech wieder volllaufen, welche wir abpumpten. Zusätzlich wurde die Pontonbrücke mittels zweier Greifzüge gesichert. Wir stellten zusammen mit der FGr. Räumen aus Pforzheim eine temporäre Abwasserversorgung her und überbrückten ein defektes Kanalisationsrohr in Mayschoß.

Auch bei der Entkernung der Schule Dernau wurden wir tätig, damit die Schule winterfest gemacht werden konnte. Die alten Heizkörper, Treppengeländer und ein Treppenlift wurden demontiert, das Mauerwerk freigelegt und der Bodenbelag abgeschlagen.

Am Bahnhof Dernau wurde der Boden im Stellwerk entfernt und das Fundament samt Ständerwerk freigelegt, um die Standfestigkeit des Gebäudes beurteilen zu können.

Die Zerlegung von Öltanks verschiedener Materialien und auch einer alten Ölheizung stand ebenfalls auf dem Programm. Hier musste mit verschiedenen Werkzeugen hantiert werden, um die Gegenstände in eine handliche Größe zu bringen, um diese abtransportieren zu können. Den Großteil der Zeit verbrachten wir jedoch mit der Abstützung und Aussteifungen verschiedener Gebäude(-teile) mittels Hölzer oder Bausprießen. Die Abstützmaßnahmen reichten vom Keller bis in die oberen Stockwerke oder den Balkon, um weitere Beschädigung der Gebäudestruktur zu verhindern.

Ein kleines Highlight gab es am letzten Tag des Einsatzes. Dieser war etwas ganz Besonderes für zwei von uns. Giuliana und Pascal feierten ihren ersten Hochzeitstag und da ließen wir uns es nicht nehmen, eine kleine Überraschung zu organisieren. Ein kleines Sektfrühstück – natürlich alkoholfrei – mit Kuchen stimmte den Tag ein, ehe es zurück nach Dernau ging.

Am späten Abend hieß es dann wieder: Zelt räumen und die Heimreise antreten, sodass wir kurz nach Mitternacht in der heimischen Unterkunft angekommen sind und den Einsatz beendeten.

 

07.09.21 Einsatz #36/2021 | Fachberater-Einsatz nach Gefahrgutunfall auf der A67

Siehe gesonderter Bericht

 

11.09.21 Einsatz #37/2021 | Anforderung von Bergeräumgerätefahrern für Stelle Logistik

Es wurde ein Fahrer für Räumgeräte zur Unterstützung des Logistikstützpunktes am Nürburgring angefordert.

 

12.09.21 Einsatz #38/2021 | Eigentumssicherung in Kelsterbach

Siehe gesonderter Bericht

 

25.09.21 Einsatz #39/2021 | dritter Einsatz der Bergungsgruppe / FGr N im Ahrtal

Am 25.09.21 hieß es erneut: ‚Alarmierung für die Bergungsgruppe des OV Groß-Gerau mit dem Ziel Ahrtal. Diesmal war direkt klar, dass es sich um einen Wocheneinsatz handelte, welcher bis zum 02. Oktober andauern sollte.

Mit insgesamt 14 Helfern, über die Woche verteilt, absolvierten wir unseren letzten Einsatz im Ahrtal. Diesmal waren wir zunächst in Kreuzberg und Altenburg unterwegs, ehe wir die restliche Woche in Bad Neuenahr-Ahrweiler verbrachten und dort die Berufsbildende Schule wintersicher gemacht haben. Zusammen mit dem OV Viernheim galt es eine rund 220m² große Ständerwand zu errichten, welche der Trennung der völlig zerstörten Außenfassade zum Treppenhaus diente.

Im weiteren Verlauf wurde mit weiteren Einheiten eine Fußgängerbrücke in ihre Einzelteile zerlegt und die Stahlkonstruktion mittels Brennschneidgerät in „handliche“ Stücke zerkleinert, so dass sie abtransportiert werden konnten. Der restliche Teil soll künftig für den Neuaufbau der Brücke dienen und ein Stück an die Zeit vor der Katastrophe erinnern. Außerdem stand unsere Gruppe stets in Bereitschaft für den technischen Zug vor Ort für anfallende Aufgaben, welche Fachexpertise erforderte. So konnte beispielsweise die Strom- und Wasserversorgung an der Verpflegungsstelle bei der Schule in Altenburg hergestellt werden. Die Stelle ist für die Anwohner und freiwilligen Helfer ein zentraler Anlauf- und Sammelpunkt. Am Ende blicken wir glücklich zurück, den Wiederaufbau mit vorangebracht haben zu können und wünschen alles Beteiligen, Bewohnern sowie Angehörigen weiterhin viel Kraft.

 

Insgesamt leistete unser Ortsverband ca. 8600 Einsatzstunden zur Bewältigung des Starkregenereignisses in Rheinland-Pfalz. Es waren insgesamt 47 Einsatzkräfte und alle Fachgruppen unseres Ortsverband im Einsatz. An dieser Stelle vielen Dank an die Arbeitgeber, die unsere Einsatzkräfte für die Einsätze freigestellt haben sowie an die Partner:innen und Familien für das Verständnis und die Unterstützung!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: